Mein Auto

Nochmal im urbandictionary gestöbert und Auskunft über mein Auto bekommen:

Volvo
(n.) A small, swedish house with a panzer engine on the front and “HOWS MY DRIVING? 555-FUCK-YOU” stickers on the back.
throw as many bricks as you want at this volvo-you won’t dent it.

Im Gegensatz zu so manchem neuen Opel hat mich mein kleines, schwarzes Ferienhaus seit 3800 km noch nicht im Stich gelassen. Sehr zu bemängeln sind allerdings der deutsche Sprecher und die deutsche Sprecherin beim Navigationssystem. ER ist dermaßen penetrant (willst Fresse voll?), SIE schon ziemlich etepetete, dass es meinem Schwarzfahrer, dem Ikea-Elch auf der Rückbank, auch fast schlecht wird. Die kann nicht mal richtig deutsch und sacht “Sie erreichen das Ziel” , wo ich schon fast in Nachbars Garten stehe. Die Gaby von Mercedes kann das besser: bei der hat man das Ziel erreicht. Aus diesem Grund läuft das Navi eben auf nederlandsk, und an det end von de wech slagen wir rechts av, nech!?

One thought on “Mein Auto”

  1. Ja, die Navis von Volvo sind echt eine Tragödie. Die Autos entschädigen es aber tausendfach.

Comments are closed.