Bauliche Veränderungen Teil 2

die lieben nachbarn, plapperlaplapp, TEXT

Heute doch mal wieder unsere Lieblingsnachbarin getroffen;-)
Hat mir voller Stolz erzählt, dass sie heute morgen ausnahmsweise unsere Klospülung nicht gehört hat. Schön für sie, dachte ich. Aber damit noch nicht genug, dennoch sei die Klospülung sonst total laut, deswegen seien ja sogar die Nachbarn unter ihr kürzlich ausgezogen. Aha, wegen unserer Klospülung im Dachgeschoss, fühlt sich die Lieblingsnachbarin ein Stockwerk unter uns gestört, und die Leute im Erdgeschoss sind sogar deswegen ausgezogen. Mannomann. Mein wiederholten Unschuldsbekundigungen ließen die Dame weiterhin kalt, und der Vorschlag, dass es vielleicht an der Pumpe für das Wasser liegen könnte, akzeptierte sie auch nicht. Manchen Leuten kann man glaub wirklich nicht helfen … die suchen die Probleme wo auch immer sie nur können…

Doch etwas professionell, das Fotogeschäft

plapperlaplapp, TEXT

Das professionelle Fotogeschäft hat’s doch geschafft, meine Abzüge in gewünschtem Format zu machen. Mehr oder weniger zumindest. Etwas langgezogen sind die Bilder von den quadratischen Negativen zwar dennoch (halt mal ein bisschen von der Seite abgeschnitten, ist ja wurscht, dachten sich die professionellen Abzüge-Macher wohl), aber vielleicht tut’s das ja als Fotomagazin-Bildeinsendung. Da weiß man halt, wofür man 3 Euro fünfzig pro Abzug bezahlt .. 😦
Nächstes Mal dann eben die Scans bearbeiten und vom Online-Service so ausbelichten lassen wie’s eingeschickt wurde- für ein Zehntel des Profi-Fotoladen-Preises.
Aber immerhin nahm sich der Chef des professionellen Fotoladens meiner Wenigkeit an und klärte mich über s/w Fotopapier auf, wie es neunzehnhundertvormkrieg verwendet wurde. Nur ist das halt dumm, wenn unprofessionellen Leuten professionelle Sachen erzählt werden, so nach dem Motto ..und dann ist da noch so eine Chromschicht drauf...
Zum Schluss gab er mir noch einen Monochrome-Film mit – incl. kostenloser Testentwicklung. Na, also wenn das mal kein professionelles Fotogeschäft ist 🙂 Eine kleine Entschädigung wars immerhin.

Kaffee

plapperlaplapp, TEXT

Das Neueste von meinem Witz-Provider:
Frauen wollen ihre Maenner wie Kaffee: stark, dunkel und heiss.
Dann giessen sie Milch rein, damit er nicht so dunkel ist, Zucker damit er nicht so stark ist und schliesslich pusten sie noch damit sie sich nicht verbrennen. Und meckern dann ueber die lauwarme Bruehe.

Spässle g’macht, keiner g’lacht ..;-)

Professionelles Fotogeschäft

plapperlaplapp, TEXT

Was sich professionelles Fotogeschäft schimpft muss nicht unbedingt ein professionelles Fotogeschäft sein, auch wenn man dort sogar Filme kaufen kann, die aus dem Kühlschrank geholt werden. Hab ich am Samstag wieder gemerkt. Irgendwie muss es für manche professionellen Angestellten im professionellen Fotogeschäft schwierig sein zu verstehen, dass wenn man ein quadratisches Negativ abliefert (Mittelformat) und davon Abzüge möchte, die Abzüge auch möglichst quadratisch sein sollten bzw. dann eben ein Teil des nichtquadratischen Fotopapiers weiß bleibt. So für Bastler. Zum Ausschneiden.
Aber nein, auch wenn man es x mal gesagt hat (also ich möchte dann 15×15 als Format und nicht 15×20), das Ergebnis war dann letzten Samstag ein 15×20 Abzug mit nur etwa knapp der Hälfte dessen, was auf dem Originalnegativ zu sehen war. Mal sehen, ob das professionelle Profigeschäft meine Reklamation am Samstag verstanden hat und ich nächste Woche dann richtige Abzüge bekomme.

Einparkhilfe

company talk, iBlogg, techie, TEXT

Meine Kollegen heute mal wieder beim Spazierengehen:
Das wäre mal eine Sensation für die Damenwelt (wie diskriminierend.. 😦 also als ob Frauen nicht einparken könnten, davon habe ich ja noch nie etwas gehört 😉 ).
NÄMLICH:
Ein Auto müsste nicht nur so seltsame Knubbels dranhaben, die bewirken, dass ein wildes Gepiepse beim Einparken losgeht, bevor man auf einen Pfosten draufknallt, SONDERN man bräuchte die Funktion, dass auf Knopfdruck das Auto von alleine einparkt. Das einzige, worauf der Fahrer/ die Fahrerin achten müsste, wären beweglich Gegenstände in der Parklücke (Spaziergänger und so). Das Auto würde kurz vor dem Einparken die Parklücke mit Kameras scannen anhand der Hindernisse richtig lenken und einparken. Die Software dafür würde dann mein Kollege schnell in der Mittagspause schreiben, der kann sowas 😉 Und vor dem Einparken würden dann entsprechend Lämpchen leuchten.
Rot für: da kommt selbst die computergesteuerte Einparkhilfe nicht rein.
Gelb für: wird etwas eng beim Aussteigen.
Grün: No problem.
Ja, sowas wäre schon cool. Fehlt nur noch, dass das Auto auch noch von alleine fährt. Aber die Software würde sich wohl etwas komplizierter gestalten. Und wenn dann in den Verkehrsnachrichten kommt: 100 Tote bei einer VehicleOutOfBoundsException auf der A5, daher StackOverflow… Hach, wenn man so innovative Kollegen hat ist das Leben doch schon viel lustiger 🙂

GEZ

company talk

Der verzweifelte Anruf der Freundin meines Kollegen. Hat ihm gebeichtet, dass sie ab jetzt GEZ bezahlen.
Der GEZer scheint sie mit psychologischen Tricks doch dazu gebracht zu haben, zu beichten nein,nein, ich hab gelogen, wir haben doch einen Fernseher. Aber ERST seit Sommer!. Ja, den neuen Fernseher, an den hatte sie bestimmt gerade überhaupt nicht gedacht, weil den nutzen sie ja kaum mit dem Premiere Abonnement. *grins*

Kahnadggur Voh ox issencil oi Dssencil

plapperlaplapp, TEXT

Tgurual Sehgnadguro iemeo nad guro Bhildut Fmrle mrvemder snb lhhz tuxdre wolgri vora tzuc lizu qe ti dotew.
So sah heute die Titelseite der Frankfurter Rundschau aus. Neben den vier Millionen Analphabeten in Deutschland, die eine normale Titelseite einer Zeitung nicht lesen können, konnten heute morgen zur Abwechslung mal alle die Titelseite nicht lesen

Haare wech…

plapperlaplapp, TEXT


Liebe Kurzhaarfrisurenträger mit Wunsch auf Langhaarfrisur
oder
Liebe Ex-Kurzhaarfrisurenträger mit Langhaarfrisur,
WIE SCHAFFT MAN DAS?!
Vor sieben Wochen hatte ich noch den Mut zum Friseur zu gehen und zu sagen Bitte so hinschneiden, dass ich die Haare weiter wachsen lassen kann. Bis gestern morgen waren meine Haare fast kinnlang – aber dann konnte ich mich wieder mal nicht sehen, muss an die vielen hübschen Leute mit fetziger Kurzhaarfrisur denken und bin zum Friseur gegangen.
Kaum zurück wieder der Gedanke Ich muss meine Haare wachsen lassen. Brauch ich ne Therapie? 😉