Der Typ

plapperlaplapp, TEXT

‘Noir Desir gibt es nischt mehr, weil deör Typ seinö Freundiiin umgebracht ‘at.`
So traurig es ja auch auf der Welt zugeht und so toll ich manche Lieder von Noir Desir auch fand,

es ist einfach total lustig, wenn mein französischer Kollege immer von Typen redet, wenn wir Native Speaker Mann, Freund oder Kollege sagen. Louis, lass Dir bloß von keine(r/m) Deutsche(n) sagen, du solltest Dir das abgewöhnen. Das ist COOL!

Der Nussgeist

fressen - einfach nur fressen, TEXT

Schnapsdrossel

… werde ich schon genannt – nur weil ich kürzlich zum ersten Mal (soweit ich mich noch erinnern kann;-)) ein Gläschen Schnaps getrunken habe und den sogar richtig gut fand.

Der Grund: habe von einem Österreicher eine Spezialität geschenkt bekommen: Nussgeist.

Dachte ja bisher immer Schnaps kann man nur als Kirschwasser in einer Schwarzwälder Kirschtorte ertragen. Aber der österreichische Nussgeist, der ist richtig lecker! Vielen Dank nochmal, Michael!

Smartes Erlebnis

plapperlaplapp, reisen, TEXT

Sixti gemietet, am Wochenende. Bemitleidenswertes Gefährt, der Smart, zumindest was diese Micro-Version anbelangt, ohne Tiptronic, nur diese Halb-Automatik, was nichts

Halbes und nichts Ganzes ist. Mein schlechtes Urteil über den Twingo habe ich da schnell zurückgenommen. Dagegen ist der Twingo ein Spitzengefährt, verhält sich schaltungsmäßig wenigstens normal. Keine Kupplung, aber schalten muss man trotzdem. Bevor das Ding abwürgt, zum Beispiel beim Bremsen, schaltet es automatisch runter zeigt dann aber gleich wieder an, man müsse wieder hochschalten.

Also entweder Schaltauto mit Kupplung oder eine richtige Automatik ohne, aber so halbe Sachen … nee!

Das mit dem Sixti muss eh irreführende Werbung sein. Keine Ahnung unter welchen Umständen man so ein Ding für 5 Euro bekommt. Eigentlich bezahlt man das 7-9fache dieser 5 Euro.

Und wenn man die Angestellten fragt, unter welchen Bedingungen man für 5 Euro einen Sixti mieten kann, wird eine vom Thema abweichende Antwort gegeben. Na prima. Nie wieder!

grußlos

TEXT

ich beende Emails bald nicht mehr mit

es gruesst die marion

wurde gerade darauf hingewiesen, dass dieser Gruß wie … es gruesst der könig klinge.

zukünftig also nur marion. ohne gruß. he he!

Apfel-GAU

company talk, iBlogg, plapperlaplapp, techie, TEXT

SCH…… &%$§’*!° Apple-Kiste !!! (im Sprachgebrauch gewisser Personen (die auf weißgraue Langweilerkisten stehen) auch Dein-Arsch-mit-Ohren genannt) …

Jetzt ließen sich doch letztens HerrOlof, Malin und Pettsson – die drei Partitionen meiner zweiten Festplatte – nicht mehr mounten… dachte, ok, ich bin eh begabt im Sachen zerschießen, bring ich die G4 Kiste doch mal zu Profis.

Die machten mir ja erst noch Hoffnung – Ja, wir sehen Malin.

Jetzt der zermürbende Anruf, der mir nun ein leidliches Wochenende mit der Reproduktion der (zum Glück) wenigen, auf Malin verbliebenen Daten bescheren wird: Weder Malin, noch HerrOlof, noch Pettsson lassen sich mounten.

Hätt’ ich doch bloß…

Naja, jetzt ist es entgültig beschlossen: mein Designer-Rechner wird der Internet- und Multimediarechner, wichtige Dinge nur noch mit anderer Hardware und anderem OS. Hätte halt doch nie mit dem totalen Datenverlust gerechnet – wimmer, schluchz… :-(((

Leute, macht Backups!

Frauen und ihre Handtasche

company talk, plapperlaplapp, TEXT

Gestern im Englischkurs –

komme mit auf einer metallenen Fisherman’s Friends Dose klappernden Schlüsseln in den weiten Hosentaschen meiner Schlaghose in die irisch-deutsche Begegnungsstätte und werde darauf angesprochen.

Where’s your bag??? Don’t you have your keys in your bag? Every woman has a bag…

Na, bin ich denn die erste “Woman”, die nicht mit dem Handtäschchen vollgestopft weiblicher Wichtigkeiten (Lippenstift, Make-up, Eyeliner, Tampons, Fotos von Ex, Nagellack, Handcreme, Fusscreme, Tages-Gesichtscreme, Antifaltencreme,…) ins Büro läuft ?!

Obwohl ich ja zugegebenerweise letztens beim Apple-Handler (wegen kaputter Schrottkiste) mit ähnlichem Aufbewahrungsgegenstand geliebäugelt habe. Das war allerdings keine Handtasche sondern eine kleine, super-trendige, runde (!) Computerbag, die wohl für ein kleines i-book gedacht ist. Da ich aber inzwischen davon abgekommen bin, Computer anhand ihres Aussehens zu kaufen, könnte sich diese Tasche ja auch gut als Aufbewahrungsort für Schlüssel und Fisherman’s Friends re-usen.

Backofen funktioniert nicht (kaputt)

plapperlaplapp, TEXT

Komm ich doch zu Sankt-Kohl-Tag mal wieder nach Dußlingen –
    (Externe dürfen jetzt gerne lachen – über den Ort meines Aufwachstums, obwohl ich ja Ortsnamen wie Linsengericht, Einöd, Lieblos, Sterbfritz oder das österreichische Fucking viel origineller finde. Liegt 8 km südlich von Tübingen und wenn man das protzige Designer-Rathaus anschaut, mit dem u.a. meine hart verdienten Steuergelder veruntreut wurden, könnte man glatt meinen, es sei der Mittelpunkt Süddeutschlands: keine Tankstelle – kein Eiscafe – kein Irish Pub – kein gar nix – aber einen Springbrunnen vorm Rathaus.

– und werde mit folgender Notiz darauf aufmerksam gemacht, dass potentielle Pizza-Aufwärm-Aktionen in der elterlichen Küche nicht möglich sind:

Backofen funktioniert nicht. ( kaputt )

Endlich meints mal jemand gut mit mir und gibt keine so Halbwahrheiten von sich wie “Backofen funktioniert vielleicht nicht”.

Habe schon immer nach einfachen Beispielen zur Aussagenlogik gesucht und nicht so schwierig Sachen wie

Wenn es Kühe auf dem Mond gibt, ist die Milch alle. Stellen Sie fest, ob es sich hierbei um eine wahre oder eine falsche Aussagen handelt.