Sternsinger

Schon peinlich ist das. Da stehen die Sternsinger vor der Tür, singen dir was vor, sagen aufgeregt ihre Verse auf, bitten dann um eine Spende, und ich finde meinen Geldbeutel nicht 😦 Also die Sternsinger vor der Tür stehengelassen, voller Hektik an allen möglichen Orten nach meinem Geldbeutel gesucht, und musste sie schließlich mit der Frage Kann man euch was überweisen? und der Trostspende, einer Tafel Schokolade, dunkle Vollnuß, was kleine Kinder bestimmt nicht mögen, wieder wegschicken. Vielleicht sollte ich darüber nachdenken, meinen Geldbeutel bei der Schokolade zu lagern. Und hoffen, dass in der Süßigkeitenschublade nicht wieder einen Mottenlarven-Epidemie ausbricht und die Viecher schließlich auch noch aus meinem Geldbeutel rauskriechen.
Als die Sternsinger schon über alle Berge waren und nachrennen somit zwecklos, habe ich den Geldbeutel letztendlich gefunden – an einer Stelle, wo ich vorher eigentlich gesucht hatte…
Zufall? Kennt der Papst meine Meinung über ihn und hat mir durch meine Geldbeutelsuche aus höheren Rängen mitteilen lassen, dass er in diesem hoffnungslosen Fall getrost auf die Spende verzichten kann?

One thought on “Sternsinger”

  1. Sieh’s mal positiv. Du bist bei der Konkurrenz und bist unserem Gastarbeiter in Rom eigentlich weder Rechenschaft noch Spende schuldig.
    Außerdem wurde mir von ihm der apostolische Segen ausgesprochen (die Mitglieder der Universität). Ich gebe dir also hiermit Schutz unter meinem Heiligenschein, die Geldbeutelsache sei dir verziehen!

    Allahou Akbar!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s