schön war unsre Jugendzeit

facebook.analog. ganz persönlich. ganz ohne datenschutzskandale.
früher …  konnte man sich wirklich was darauf einbilden, einem freund die ehre erweisen zu dürfen, dessen poesiealbum mit philosophischen reimen in schönschrift und allerlei kreativität zu füllen.
statt einem klick auf einen ‘bestätigen’ knopf zogen wir mit bleistift feine linien auf das edle papier, die wir nach reinschrift der verse wieder ausradierten. und dabei hoffentlich nicht die noch trocknende tinte verschmierten oder gar eselsohren ins papier machten.