Wunder der Technik

Bei meiner letzten alpinen Wanderung ist mir einiges klar geworden. Unterstützt durch überzeugende Technik.
Ich muss nicht in Nepal wandern. Ich muss keinem beweisen, nicht einmal mir selbst, dass ich Achttausender besteigen kann. Oder überhaupt irgendeinen Berg. 8443 Meter ohne Sauerstoffgerät – beachtlich – auf einer tatsächlichen Höhe von vielleicht 2400 Metern die vollbepackt schon Quälerei genug waren. Wer sich vor jedem Abstieg nach einer Sommerbobbahn oder einem Fahrrad sehnt gehört nicht ins alpine Gelände. Jedenfalls nicht per pedes.

2 thoughts on “Wunder der Technik”

    1. Käpt’n Müller 😉 Das GPS war schon auf Meter konfiguriert – das Foto ist nicht ganz so scharf, man könnte die m als ” interpretieren. Der Grund liegt aber vermutlich einfach daran, dass das GPS zur Höhenbestimmung mehr Satelliten hätten empfangen müssen, als in der Bergen der Fall war. Und wenn das GPS Gerät mit einer barometrischen Höhenmessung ausgestattet hätte sein sollen, dann hab ich diese Funktion leider noch nicht entdeckt…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s