Neues aus dem Mehrfamilienhaus

Die alte Plantschkuh ist ausgezogen. Ganz spontan wohl, da kommt man nichtsahnend aus dem Urlaub zurück, hat den Restärger verdaut über die Beleidigungen, die sie uns vor dem Urlaub einfach mal so an den Kopf geworfen hat – und – jetzt ist sie weg. Einfach weg. Man hört noch von Nachbars – die ganz Coolen, die hier noch wohnen – dass auch sie grundlos mit unsittlichen Begriffen benannt wurden, Schabracke von unten musste wohl nochmal Frust abbauen an den unschuldigen Mietern über die hellhörigen Rohre und Wände in diesem Haus.
Und nun sind wir alle gespannt auf die Neuen. Ob sie vielleicht das Wachsen meiner Tomaten und Gurken auf dem Balkon stört. Vielleicht stören sie auch die Blätter, die ggf. herunterfallen könnten. Oder noch schlimmer – Gehirnerschütterung weil Tomate auf den Kopf gefallen. Aber wehe, die steigen mit der Leiter hoch und klauen mir mein Balkongemüse, das mir Papa mit Liebe angesetzt hat.