Harley in der Küche

Heute abend unten im Flur, will mir gerade mein Rennrad auf die Schulter wuchten und nach erfolgreicher Radl-Session wieder in die Wohnung hochtragen – meint meine Nachbarin, deren Freund ich soeben den Platz hinter meinem Auto auf dem Besucherparkplatz für sein edles Motorrad angeboten hatte, Wie??? Warum trägst du denn dein Fahrrad in die Wohnung? Also, dass man ne Harley in die Küche stellt, das mag ja noch durchgehen, aber dein Fahrrad… ts.. ts.
Naja, finde das Ding, auch wenn schon sieben Jahre alt und das kleinste und billigste, dass es damals gab, nunmal schön anzusehen in der Wohnung – aber, um mich nochmal zu vergewissern, dass ich richtig gehört hab, eine Harley in der Küche, wo gibt’s denn sowas. Da ist mein neun-Kilo-Rad schon leichter in die Wohnung zu bringen. Ja ja, meinte Typ von Nachbarin, bei manchen dient das dann so als Raumteiler zwischen Küche und Esszimmer.Wow, das hat Stil, da kann man sich dann zum essen draufsetzen und so.. is escht krass, Alder…