Auf einem Acker saß ein Kacker

Ein Schild, wie es hier abgebildet ist, täte an unserem Mehrfamilienhaus auch mal nicht schaden. Entsprechend war der Anblick gestern morgen, 6:15 Uhr, als ich das Haus verließ. Das war vor dem morgendlichen Kontrollgang von Opa-mit-Krückstock von unten. Ich musste lachen bei dem Gedanken an den Verlauf seines gestrigen Kontrollgangs. Zum Glück lebte er heute noch.

Hingekackt wurde bei uns! Und es war eindeutig KEIN Hund. Hunde benutzen nämlich keine Tempotaschentücher. In die Büsche neben dem Zugang zum Hauseingang, direkt vors Küchenfenster
von der netten Dame mit dem Harley-Freund. Fotografiert hab ich das ausnahmsweise mal nicht 😉
Auf die Idee, da mal bisschen Erde drüberzuschaufeln kam bis zu meiner Rückkehr heute abend noch keiner. Und wenn ich Katzenklo drüberstreuen würde, wär der Stress wieder da.
Wenigstens auf die dem Haus abgewandte Seite hätte es der Durchfall doch auch noch schaffen können. Das war kein Acker, du Kacker!