Der Duschvorhang

Um nicht weiterhin duschenden Besuch mit unserem alten, verkalkten Duschvorhang zu schocken, bin ich heute – nach einem stinklangweiligen Arbeitstag mit der Erkenntnis, dass es wesentlich langweiligere Aufgaben gibt als meine – voller Energie und Lebenswillen zu diesem Knäckebrot verkaufenden Möbelhaus um die Ecke gegangen, um einen neuen zu kaufen.
Einsachtzig auf Einsachtzig. Könnte passen, bin ja nur einsfuffzig… dacht ich mir inmitten von “der ist nur 1,80” und “also, wenn isch den Deppisch nehm, passt des nimmer rescht zu meim Klobürschdehalter”-Kundengeplapper.
Zuhause. Voller Stolz den tollen neuen Vorhang präsentiert. Und aufgehängt …

… hat man ja gern, so Baggerseestimmung im Badezimmer…

One thought on “Der Duschvorhang”

  1. nett – da kannst du sogar mit Hosen duschen – zieht dann gut unten rein…

Comments are closed.