Liebes Traumtagebuch

die Katze

Statt dem mehrmaligen Weckerklingeln nachzugeben habe ich heute morgen zwischen 6:10 und 7:10 folgendes geträumt:
ich bin mit einer Katze auf dem Schoß, welche das Kind meiner Schwester ist (und ich somit die Tante der Katze) in einem Kinderwagen durchs Parkhaus gefahren. Das war umständlich, weil ich verzweifelt an dem Kinderwagen, in dem ich ja saß, das Gaspedal suchte und meine Katzennichte Anstalten machte, mir vom Schoß zu springen.
Was will mir dieser Traum sagen?

Um-ge-bung gaaanz gleich-gültig

die Katze

Den Doktor med. Stephan Frucht haben die Ärzte mir aufgehalst. Mit seiner ruhigen Stimme, bei der selbst die Katze auf den Rücken liegt und die Beine von sich streckt … bzw. sich prompt auf meinen tooot-aaal entspannten Bauch legt, während ich die linke Pobacke heranziehe.

Mausi bei progressiver Muskelrelaxation

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen. Ach, meinte meine Freudin Theodora*, das haben sie mit uns in der Schwangerschaftsgymnastik auch gemacht. Prima Sache also. Die Stimme von Doktor med. Stephan Frucht und das esoterische Düdeldam im Hintergrund.

* Name von der Redaktion geändert

Ja das macht die Katze froh…

die Katze

Mistviech ist wieder da. Und hat sich während ihrer sommerlichen Outdoorexpeditionen in keinster Weise verändert, auch ihre Indoor-Gewohnheiten beibehalten.
Mausi ist durchaus intelligent und hat verstanden, warum wir Menschen unseren Arsch nicht in Sandhäufen reinsetzen, sondern hygienischere Einrichtungen mit Abfluss benutzen. Sie hat auch verstanden, dass das abgestandene Wasser in ihrem Napf ursprünglich aus einem Wasserhahn kommt, und zieht daher den Direktbezug von Wasser dem Napf, in den wir eh dauernd reintreten, vor.

Leider kommt bei mir morgens nicht die größte Begeisterung auf, wenn ich eine glitschige, streng riechende Duschwanne betrete, die eigentlich kalt und trocken sein müsste.

Mausi akzeptiert zwar unter Bedingung einer regelmäßigen Sauberhaltung ihres Katzeklos das Selbige, doch ist das Strullern in Dusch- und Waschbeckenabflüsse wesentlich effizienter und von der Abflussgröße ja so passend zur Größe ihres Hinterteils wie Klobrillen für Menschen optimiert sind.

Erstaunt hat mich heute morgen jedoch das im Gegensatz zum Ablecken des Wasserhahns erfolgte Scharren, und die daraus folgende Tatsache, dass die Pelzgöre völlig unkompliziert für Wassernehmen und Wasserlassen dasselbe Etablissement nutzt – was bei einem noch
von gestriger Wasserversorgung steckendem Pfropfen im Abfluss bei mir sofort den Buchtitel ‘Urin – ein gesunder Saft’ ins Gedächtnis rief.

Wir brauchen ein Bewegungsmelder-Waschbecken mit automatischer Abfluss-Schließfunktion.

Selbst schuld

die Katze, plapperlaplapp, TEXT

Nachdem ich am Sonntag abend – gerade ein Poster an der Badezimmertür aufhängend – feststellen musste, dass das Geplätscher hinter mir die Katze ist, die im Waschbecken sitzt und den Abfluss runter macht (und dabei leider auch noch meinen neuen tollen Sport-Bikini in Mitleidenschaft zog, der halb im Waschbecken hing :-((( ), kam’s heute morgen noch dicker. Mausi hat in die Dusche geschissen. Das war nun der endgültige Hinweis darauf, dass die Katze das Entleeren des Katzeklos wünscht.
Ab heute neu: frisches, großklumpiges Bio-Katzenstreu im Mausi-Klo.

Welcome Home

die Katze

Mausi ist vorzeitig wieder zurückgekehrt, nach viermonatigem Sommerurlaub im schönen Niedersachsen.
Grund: Beschwerden der Nachbarn im Feriengebiet.
Aufgrund der Hitzewelle hatte Mausi freien Zugang durch offene Fenster in sämtlicher Nachbarn’s Schlafzimmer. Zum Probeliegen in deren Betten. Ist ja an sich nichts Schlimmes dran. Schließlich hat sie nirgends reingeschissen. Dennoch gab es Klagen. Die wollten nun mal eben nicht ihre Schlafzimmer in die oberen Stockwerke verlegen.
Also ist Mausi jetzt eben wieder zum Überwintern in Heidelberg. In unserem Bett. Alles wieder voller Katzenhaare…

Mieze in Nachbars Schlafzimmer

die Katze

PEINLICH IST, wenn man sich mit Frau Nachbar (die netten, nicht die Plantschkuh von unten) offene Wohnungstür an offene Wohnungstür kurz unterhält und dabei die Katze aus unserer Wohnung ausbüchst, sich schamlos im Schlafzimmer der Nachbarn unterm Bett verkriecht, und ich dann eine Minute später unangemeldet mit einer offenen Packung Kitekat Nassfutter ebenfalls in Nachbars Schlafzimmer stehe und versuche, mein Mistviech wieder rauszulocken. Der Bezeichnung MISTVIECH wird die Mausi allemal gerecht.

Erster hoher Schnee

die Katze

Naja, nicht wirklich hoch, aber die Höhe kennt Mausi noch nicht. Also gleich mal auf den Balkon rausgestellt. Reaktion der Katze zum Schnee: Rumgescharrt und reingemacht. Jetzt haben wir die Sauerei auch noch auf dem Balkon 😉