Die Presse-Hose

plapperlaplapp, TEXT

Schade, dass ich nicht schon eher auf die Idee gekommen bin, mir
für das Ausüben von Dienstreisen auch ein ausübendes Zimmer zu reservieren. Das Holiday Inn bietet ausübende Zimmer sogar doppelt, das wohl bedeutet, dass man über den angrenzenden Badesaal (!) in Morgenrock und Hausschuhen in das andere Zimmer gelangen kann. Und dann die Minibar – um Getränke breiter als in anderen Hotels! Wie dämlich, dass ich mich bisher – verheiratet aber allein auf Reisen – immer in das Zimmer für Alleinstehende in Modegeschäft Hotels einquartiert habe! Die sind vielleicht schöner anzusehen, aber von Badesaal kann man dort wohl kaum sprechen, wenn man während dem Geschäftemachen simultan die Hände im Waschbecken baden kann und beim Duschen in der Badewanne ohne Duschwand und Duschkopfhalterung die 50 Quadratzentimeter große Bodenfläche unter Wasser setzt.

Manchmal hat man Glück und muss für so ein ausübendes doppeltes Zimmer nicht einmal die Spendierhosen anziehen. Denn die Kammer Executive stellt Ihnen auch eine Pressehose zur Verfügung. Die kann man dann getrost im Badesaal ausziehen und in Morgenrock Zeitung lesen.

ausuebendesDoppeltesZimmer

I seek you

iBlogg, media, plapperlaplapp, TEXT

Ich liebe das – alte Freunde in ICQ mal wieder zu treffen … und sich sagen zu lassen, dass man im Juli 1999 nach einem Etta Scollo Konzert im Wohnheimzimmer getanzt haben muss und dabei den lieben Zimmernachbarn aufgeweckt hat. Deutschland – deine Jugend 😉
Aber das hat meinen türkischen “best neighbour” – wie er jetzt behauptet – überhaupt nicht gestört. Denn (Original-) Türken mögen diese Spontanität. Und weil’s so schön war, zu erfahren, dass auch ich einmal spontan gewesen sein muss, hab ich gleich mal ein Glas mit Wein gefüllt, die Musik meines MP3 Players aufgedreht und fang glaub gleich an zu tanzen. DANN hat unsere Lieblingsnachbarin endlich auch mal einen Grund sich zu beschweren.