Einparkhilfe

company talk, iBlogg, techie, TEXT

Meine Kollegen heute mal wieder beim Spazierengehen:
Das wäre mal eine Sensation für die Damenwelt (wie diskriminierend.. 😦 also als ob Frauen nicht einparken könnten, davon habe ich ja noch nie etwas gehört 😉 ).
NÄMLICH:
Ein Auto müsste nicht nur so seltsame Knubbels dranhaben, die bewirken, dass ein wildes Gepiepse beim Einparken losgeht, bevor man auf einen Pfosten draufknallt, SONDERN man bräuchte die Funktion, dass auf Knopfdruck das Auto von alleine einparkt. Das einzige, worauf der Fahrer/ die Fahrerin achten müsste, wären beweglich Gegenstände in der Parklücke (Spaziergänger und so). Das Auto würde kurz vor dem Einparken die Parklücke mit Kameras scannen anhand der Hindernisse richtig lenken und einparken. Die Software dafür würde dann mein Kollege schnell in der Mittagspause schreiben, der kann sowas 😉 Und vor dem Einparken würden dann entsprechend Lämpchen leuchten.
Rot für: da kommt selbst die computergesteuerte Einparkhilfe nicht rein.
Gelb für: wird etwas eng beim Aussteigen.
Grün: No problem.
Ja, sowas wäre schon cool. Fehlt nur noch, dass das Auto auch noch von alleine fährt. Aber die Software würde sich wohl etwas komplizierter gestalten. Und wenn dann in den Verkehrsnachrichten kommt: 100 Tote bei einer VehicleOutOfBoundsException auf der A5, daher StackOverflow… Hach, wenn man so innovative Kollegen hat ist das Leben doch schon viel lustiger 🙂

Smartes Erlebnis

plapperlaplapp, reisen, TEXT

Sixti gemietet, am Wochenende. Bemitleidenswertes Gefährt, der Smart, zumindest was diese Micro-Version anbelangt, ohne Tiptronic, nur diese Halb-Automatik, was nichts

Halbes und nichts Ganzes ist. Mein schlechtes Urteil über den Twingo habe ich da schnell zurückgenommen. Dagegen ist der Twingo ein Spitzengefährt, verhält sich schaltungsmäßig wenigstens normal. Keine Kupplung, aber schalten muss man trotzdem. Bevor das Ding abwürgt, zum Beispiel beim Bremsen, schaltet es automatisch runter zeigt dann aber gleich wieder an, man müsse wieder hochschalten.

Also entweder Schaltauto mit Kupplung oder eine richtige Automatik ohne, aber so halbe Sachen … nee!

Das mit dem Sixti muss eh irreführende Werbung sein. Keine Ahnung unter welchen Umständen man so ein Ding für 5 Euro bekommt. Eigentlich bezahlt man das 7-9fache dieser 5 Euro.

Und wenn man die Angestellten fragt, unter welchen Bedingungen man für 5 Euro einen Sixti mieten kann, wird eine vom Thema abweichende Antwort gegeben. Na prima. Nie wieder!