felgenLYRIK, die [fel-gen’ lü-rik]

felgenLyrik

felgenLYRIK, die  [fel-gen’ lü-rik] ist ein Startup-Projekt im Bereich Grafikdesign  und entstand im Rahmen des MONNEM BIKE Projektwettbewerbs 2016. felgenLYRIK  ist das Bekleben von Fahrradfelgen oder anderen rollenden Gegenständen mit Aufklebern mit Radsportzitaten, Statements, Leitsätzen. Ödet Dich Deine Felge auch an? Mach’s wie beim Yogi-Tee!

Curious? Available space for unconventional photography? Rooms to decorate?  In need for another photographic view on the world around us? Or around you? Your Bicycle needs a stylish refurbishment, or its wheels some poetry? Get in contact with me directly!

A first selection of photographs printed on acrylic glass (transparent) and aluminium dibond in an almost wallcovering format is now on stock and is ready to decorate any private or public space.

kleine Hofausstellung

felgenLYRIK

simplify your (cycling) life

leibesertüchtigung

no more struggling with my gearshifters on my old Trek road bike > just removing it! This is the beginning of my singlespeed urban life.
Thanx to John and his help at JUZ-Fahrradworkshop and the other bicycle couriers and freaks for inspiration!
The bicycle has still its old gear/brake levers, the chain is tightened with the original derailleur laying on the cassette sprocket in the lack of spacers.

@see: spokecards

spoke cards

leibesertüchtigung

habe mich gefragt, was es mit diesen laminierten Zetteln in den Speichen der Radkuriere so auf sich hat. Fahrradkurier John hat mich aufgeklärt, mir eine Ausgabe UrbanVelo geschenkt und mit einer Menge mir total unbekannter Begriffe Neugier in mir geweckt. Das sind Spoke Cards, die man bei Alley Cats so bekommt und weils so cool ist, sich neben sämtlichen anderen coolen Aufklebern, die ich z.B. in den Snow/Skate/Wakeboardabteilungen der Sportwarenhäuser bekommen könnte, ans städtische Fahrrad macht.

Ich funktioniere mein altes Rennrad mit der kaputten Schaltung in ein single-speed Stadtrad um und meine neue Herausforderung sind keine Radrennen und Triathlons mehr, sondern Alleycats oder mal mitten in der Nacht durch die Stadt zu radeln und die Atmosphäre zu genießen.