What are you sinking about?

media, video

Neulich im Funkkurs. Viel gelernt, etwa dass mit dem Seenotruf Kennwort MAYDAY nicht ein wunderschöner Tag im Mai gemeint ist, sondern der französische Hilferuf – M’AIDER. Und dass Englisch sprechen und gute Kommunikation gelernt sein muss, wie folgende Beispiele zeigten:

Und zur Krönung mit Praxisbezug schauten wir uns noch passend zur aktuellen Havarie in bella Italia die NAVTEX Meldung an:

ZCZC RD26 142250 UTC JAN 12 LA MADDALANA RADIO FM MRCC ROME (ITALIAN COAST GUARD) O ALL SHIPS TRANSITING IN NORTHERN TYRRHENIAN SEA T ALL SHIPS TRANSITING IN NORTHERN TYRRHENIAN SEA MUST BEWARE A AASSENGER SHIP, NAMED COSTA CONCORDIA ITALIAN FLAG GROUNDED CLOSE TO THE ISLAND ISOLA DEL GIGLIO NOTH EAST. S.A.R. IN PROGOESS COORDINATD BY M.R.S.C. LIVORNO (ITALIA COAST GUAUD), IN THE AREA DELIMITATED BY FOLLOWING POINTS: A. 42 20N – 010 54E B. 42 20N – 010 58E C. 42 23N – 010 54E D. 42 23N – 010 58E PLEASE ALL SHIP KEEP A SHARP LOOKOUT REPORTING ANY RELEVANT INFORMATION OR SIGHTINGS T E FOLLOWING NUMBERS: MRSC LIVORNO: TELEPHONE NUMBERS: +39 0586 826070/826069 MRCC ROME : TELEPHONE NUMBERS ARE : +39 06 5924141 +39 06 59084409 FAX NUMBERS ARE: +39 06 5922737 +39 06 59084793 INMARSAT C IS : 424744220 BEST REGARDS

[Quelle: bclnews.blogspot.com]

Hilfsmittel aus dem Internet zur Prüfungsvorbereitung SRC, LRC, UBI:
Prüfungsfragentrainer UBI und SRC auf mannefeld.eu
Kurzwellensimulator Simradauf funk-an-bord.de

Straf-ZL

die lieben nachbarn

Die Parksituation In der Neckarstadt scheint angespannter. Die Schnauze meines Autos schaute offensichtlich aus der Perspektive des Benutzers der Garage, an deren EinfahrtsKANTE ich am Freitag abend hin- und am Sonntag morgen wegparkte (‘seit Stunden’) wohl etwas zu weit in die Verbotszone. Ich bin so schrecklich rücksichtslos und sollte mich unheimlich schämen! Aber irgendwie stellt sich bei mir nur ein freches Grinsen ins Gesicht, weil Sich jemand wirklich die Mühe gemacht hat, mir kleine Briefchen zu schreiben – statt Gebrauchtwagenhändlerglanzvisitenkärtchen im Fensterheberschlitz kleine handbeschriebene StrafZL
20111120-182807.jpg

leberwurst usability

techie

Ich mag keine Leber, egal ob pur oder verknödelt. Erzählte ich heute.
Es wird Zeit für Handschuhe, bemerkte ich heute Morgen beim ersten Scheibenkratzen der Saison und Reibeisen ähnelnden Handrücken.
Die Kalbsleberwurst von DuDarfst schmeckt mir hingegen. Enthält vielleicht nur Im Promillebereich Leberbestandteile.
Nein, ein iPhone besitze ich keines. Was hat das jetzt mit der Leberwurst zu tun?
Auf YouTube gibt es einen Clip, der sich dem Problem des Bedienens von Smartphones mit Handschuhen annimmt. Man stelle sich jetzt mal vor es ist kalt, man trägt Wollhandsschuhe und muss seine Supermarkteinkäufe twittern. Oder gar jemanden anrufen, mit dem Touchpad-Fummel-Phone. Und es geht nicht! Es gibt nun zwei Behelfsmöglichkeiten:
1) Handschuhe ausziehen, Smartphone bedienen und kalte Reibeisenhände.
2) Handschuhe anbehalten, ein Würstchen besorgen und damit die Smartphone-Apps bedienen.

Und der Clou: Es geht auch mit einer abgepackten DuDarfst Kalbsleberwurst.

küçük kestane

plapperlaplapp, reisen, TEXT

Güzel! Schön! İch verlasse İstanbul bei sonnigen 16 Grad,neuem Hüftgold, türkischem Vokabular und einer Hochzeitseinladung. Nicht der zu meiner eigenen, um das klarzustellen (mein Blog ließe auch anderes vermuten). Vor ein paar Tagen war ich, frierend, kurz davor, bei 10 Grad und Regen in Üsküdar einen Wintermantel zu kaufen. Der Hinderungsgrund: das nicht wasserabweisende Material, der Preis (>=deutsche Verhältnisse) und die Zuversicht auf einen milden Winter in Deutschland bei wetterberichteten 17 Grad in Mannheim. Das mit dem Shoppen – alişverise gitmek – wollte ich ohnehin nur auf Mokkatassen und İki 2 BJÖRN BORG – der alte Türke 😉  – Pants vom Bazar in Sultanahmet – [Sultan’Achmet] der Stadtteil für Touristen treffen Touristen – beschränken, und dabei besser als letztes Mal verhandeln. On 10 TL dafür war ein Erfolg, Es ist interessant, welchen Unterschied es machte, ob man zu zweit, will heißen ein zweites Blauauge – hoş mavi göz, oder alleine über den Bazar schlendert. Alleine musste ich fast darum bitten, etwas verkauft zu bekommen. 500 beş yüz Gramm Turkish Delight für den Preis eines Hemds (mais c’est pour homme! – mir doch egal), gehandelt von 30 otuz auf 25 yirmi beş Lira. Und dann die Feststellung, dass man an anderen Marktständen ein Kilo dafür bekommen hätte. Das ärgert die Schwäbin kurz und erweckt das Gourmetdenken – bestimmt wie bei Wein, länger gelagert, bessere Qualität.